Pray with Standing Rock

4. Dezember, 17.00 Uhr

Unsere Spezialistin für Kommunikation, Liz Gauthier, sandte uns die folgende Information:

"Wenn Sie gegen die Dakota Access Pipeline sind, gibt es etwas, was jeder tun kann.

Die Lakota sagen, dass nur Frieden und Gebete die Pipeline stoppen können. Je mehr Gebete "aufsteigen und sich vereinigen", desto stärker werden sie. Ihnen ist es egal, ob diese Gebete von Lakotas, Christen, Buddhisten, Juden, Muslimen, Hindus oder Atheisten kommen .... Gebete helfen.

Mich haben besonders die Gebetszeremonien in Standing Rock beeindruckt. Mutter Erde ist ihre Kirche. Wir sind alle miteinander verwandt - die Vierbeinigen, die Zweibeinigen, die Geflügelten, die Schwimmenden, das heilige Wasser, die Steine, ...."

 Schließen Sie sich unserem Gebet mit Standing Rock am Sonntag, den 4. Dezember um 17.00 Uhr an

mit Chief Arvol Looking Horse, Bewahrer der White Buffalo Calf Pfeife
in der 19. Generation. Er leitet die überkonfessionellen Gebete
im Oceti Sakowin Camp zusammen mit spirituellen Führern
aus aller Welt.

Am letzten Wochenende haben über 50.000 Menschen an über 1.000 Gebetsversammlungen teilgenommen und mehr als 220.000 haben der Audioübertragung zugehört.
 
 
 

 

 

Water Protectors Water Protectors Water Protectors
Hier gibt es einige wichtige Tipps für Nicht-Indianer, die die Bewegung in Standing Rock unterstützen möchten (in englisch).

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok