A- A A+

 

Meat House and Tipi

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass One Spirit eine Beihilfe in Höhe von 6.900 $ (ca. 6.100 €) von der Black Hills Area Community Foundation erhalten hat. Diesen Betrag werden wir dafür nutzen, um Ausstattung und Arbeitsgeräte für das Büffelschlachthaus zu kaufen. Auf diese Art und Weise wird das Geld direkt dazu beitragen, in Zukunft die Menschen mit traditionellem Fleisch zu versorgen und dadurch ernährungsbedingte Krankheiten auf der Reservation zu vermeiden. 

Dieses Projekt ist ein großer erster Schritt auf unserem Weg, den Hunger auf der Reservation zu beenden.

“Das Projekt Büffelschlachthaus wird zwei Dinge gleichzeitig erfüllen: es wird dazu beitragen, den Hunger auf der Reservation zu beenden und darüber hinaus die wirtschaftliche Entwicklung unterstützen. Dies sind zwei grundlegende Voraussetzungen dafür, dass die Lakota wieder zu einer selbständigen Nation werden." 

Neben der Großzügigkeit der Black Hills Area Community Foundation brauchen wir noch Ihre Hilfe und Unterstützung, um die Tür dieses Unternehmens aufzustoßen. Alle, die für dieses Projekt spenden, werden auf einer Tafel, die im Schlachthaus angebracht wird, namentlich genannt werden. 

Bitte helfen Sie uns bei unserem Bestreben, den Büffel zurück zu den Lakota zu bringen.

 

Bamm and members of BHACF

Die Black Hills Area Community Foundation (BHACF) verleiht jährlich Beihilfen an Organisationen, die sich darum bewerben und die von der BHACF überprüft werden. Mit den Beihilfen zur Steigerung der Lebensqualität unterstützt die BHACF Organisationen aus vielen verschiedenen Bereichen: Kunst und Kultur, Umwelt und Umweltschutz, Ausbildung, Jugend und Kinder, soziale Dienste sowie die Entwicklung von Gemeinden und die wirtschaftliche Entwicklung. 

Anfragen können für die Unterstützung von allgemeinen Projekten, Programmen, finanziellen Projekten und ganz allgemein gestellt werden. "Wir sind stolz darauf, dass wir in der Lage sind, auf die wechselnden Bedürfnisse unserer Gemeinden zu reagieren und Unterstützung für gemeinnützige Organisationen anzubieten, auf dass unsere Region mit jedem Tag ein besserer Ort zum Leben wird," sagt Liz Hamburg, die Geschäftsführerin der Black Hills Area Community Foundation.

 

- Den Hunger beenden.

- Wirtschaftliche Entwicklung unterstützen.


Zwei grundlegende Dinge, die es den Lakota ermöglichen, wieder zu einer selbständigen Nation zu werden.

 

 

Wir stehen kurz vor der Fertigstellung...

Um die 20.000 $ zu erreichen, die ein Sponsor verdoppeln möchte, fehlen uns jetzt noch 5.000 $. Wenn Sie uns helfen, das Büffelschlachthaus fertigzustellen, ermöglichen Sie gleichzeitig den Lakota ihre Leute zu ernähren und Selbständigkeit zu erreichen. Ihre Unterstützung hat einen großen Einfluß auf das Leben einer gesamten Gemeinschaft.


Vielen Dank dafür, dass Sie den Lakota helfen, diesen Traum zu verwirklichen.