Was kann man als Frau tun, wenn man zum Familieneinkommen beitragen will und die Arbeitslosenquote dort, wo man lebt, bei 80% liegt?

Die Lakota Frauen von Pine Ridge haben hierauf eine Antwort gefunden, indem sie sich auf ihre Handwerkstradition und reiche Kultur besonnen haben. Anschließend mußten sie nur noch Nadel und Stoff zusammenbringen und anfangen, Quilts herzustellen. Die älteren Damen des Nähclubs von Allen, Süddakota verdienen mit ihrem kulturellen Erbe Geld, um ihre Familien zu unterstützen.

Eine Lakota Tradition

Das Quilten ist eine alte Tradition unter den Lakota. Traditionelle Quilts stehen im Mittelpunkt von heiligen, zeremoniellen und großen Ereignissen im Leben. Die Kunst der Quiltherstellung wird von Müttern und Großmüttern an die Töchter und Enkelinnen weitergegeben. Auf den Knien ihrer Mütter lernen die Kinder von Hand einen Quilt für ihre Babypuppe zu nähen. Später, wenn sie dann selbst Mütter sind, stellen sie Quilts zur Erinnerung an Feste ihrer Kinder her.

Das bekannteste Lakota Quiltmuster ist das des Morgensterns. Der Sternenquilt hat eine große Bedeutung für die Prärieindianer und die reiche Tradition hat sich von hier zu anderen Stämmen sowohl an der Ost- als auch an der Westküste ausgebreitet.

Die komplexe Bedeutung des Sternenquilts variiert von Stamm zu Stamm und der Stellenwert ist so unterschiedlich wie die Quilterinnen, die ihn herstellen. Mit der wachsenden Popularität des Sternenquilts hat auch die internationale Nachfrage für diese prächtigen Decken zugenommen.

Die Näherinnen der Lakota verwenden neuartige Techniken, um ihren Quilts eine persönliche Note zu geben. Jede dieser wertvollen Decken wurde von Hand hergestellt und ist praktisch ein Einzelstück, da über das Sternenmuster als Basis hinausgearbeitet wird wie z. B. bei Quilts, die auf den ersten Blick einen bunten Schmetterling, einen Büffel, einen Adler, eine Rose, einen Büffelschädel, eine Schildkröte oder einen Basketball zeigen, jedoch auf dem Sternenmuster basieren.
Die Größe der Decken reicht von einer Babydecke bis zur Größe eines Doppelbetts.

Erbe für zukünftige Generationen

Ein weiterer besonderer Aspekt ihrer Kunst ist die Verwandlung wertgeschätzter alter Dinge in gesuchte Schätze. Sie haben Aufträge zusammen mit von den Kunden geerbten Stoffen erhalten. Mit ihren kundigen Händen haben sie z. B. auch einen Quilt, den eine Großmutter nicht mehr beenden konnte, fertiggenäht und damit für die Familie ein geschätztes Erinnerungsstück geschaffen.

Dawn bestellte einen Quilt und schickte mit der Bestellung die von ihrer Großmutter bereits geschnittenen Stoffteile an den Nähclub. Sie sagt: "Mein Quilt ist eine atemberaubende Erinnerung. Die Seele meiner Großmutter steckt darin. Außerdem ist er ja auch von Großmüttern genäht worden. Die Fertigstellung dieses Quilts bedeutet, dass die Arbeit meiner Großmutter nicht umsonst war. Durch diesen Quilt werden wir uns immer an sie erinnern. Während ihres Lebens war sie immer für jeden in der Familie da. Ihre Wärme und Lebensfreude drückt sich in der Schönheit und den Farben des Quilts aus. Ich fühle mich privilegiert, dass man mir den Kontakt mit den Lakota Großmüttern ermöglicht hat und der Quilt dadurch fertiggenäht werden konnte. Ich empfehle dieses Projekt jedem, der ein besonderes Erinnerungsstück an eine geliebte Person haben möchte. Es gibt nichts Schöneres als einen Quilt vom Nähclub der Großmütter."

So werden Sie ein Partner

Kein unternehmerisches Tun kann ohne Material und Nachfrage Erfolg haben. Sie können ein Partner werden, in dem Sie Stoffe spenden, die beim Quilten verwendet werden können.

Wie die meisten Produkte, die auf der Pine Ridge Reservation verkauft werden, kosten die Stoffe zweimal so viel wie außerhalb der Reservation. Eine Stoffspende kann dazu beitragen, dass diese Frauen auch weiterhin für ihre Familien quilten und damit Geld verdienen können.

Die Quilterinnen arbeiten am liebsten mit Baumwollstoffen. Sie haben jedoch auch Erfahrung mit der Verarbeitung von anderen Materialien. Über Quiltzubehör freuen sie sich natürlich auch. Alle gespendeten Materialien werden bestmöglich verwendet.

Obwohl die Nachfrage nach von Lakota hergestellten Sternenquilts hoch ist, gab es nicht immer eine direkte Möglichkeit, an ein solches Erbstück zu kommen.

Jean sagte uns nach ihrem Kauf: "Ich liebe diesen Quilt und plane einen weiteren zu bestellen. Er hat ein sonniges Gelb, vermischt mit kleinen aufgedruckten Blumen und macht mich dadurch fröhlich und optimistisch. Die Rückseite ist dunkelgrün statt wie üblich weiß. Das Patchwork ist von herausragender Qualität, für deren Herstellung viel Zeit und Überlegung nötig waren. Dieser Quilt ist besonders schön, da er in den USA von Hand hergestellt wurde von einer Näherin, die einen fairen Preis dafür erhalten hat. Ich kann diese Quilts sehr empfehlen. Sie sind nicht nur schön und erfüllen ihren Zweck, sondern sie unterstützen Frauen, die ohne sie wahrscheinlich keinerlei Einkommen hätten."

Es wird gesagt, dass Quilten bedeutet, ein Puzzle mit Nadel und Faden zu lösen. Mit Ihrer Hilfe wird es dem Nähclub möglich sein, wirtschaftliche Probleme mit Einfallsreichtum zu bekämpfen. Ihre Quilts halten nicht nur warm. Sie repräsentieren auch die Wärme der Seele der Lakota durch eine wertvolle Kreation, die im Laufe der Jahre immer wertvoller wird.

Einige Beispiele für Quilts:

Eagle Quilt Brauner Star Quilt Roter Star Quilt Gelb-blauer Quilt

Sie können jetzt Ihren eigenen handgenähten Quilt vom Nähclub in Allen bestellen.

Bitte wenden Sie sich entweder an Eula Young unter 001-605-899-2126 oder schreiben Sie uns ein Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Folgendes müssen Sie bei Ihrer Bestellung beachten:

Sie können selbst ausgesuchten Stoff direkt an den Nähclub schicken. Die Herstellung eines Quilts der Größe 160 x 200 cm kostet 300 USD (ca. 270 €) zuzüglich Porto (50 - 100 USD). Für weitere 50 USD (ca. 45 €) suchen die Damen selbst Stoff für einen Quilt aus. Die Preise variieren je nach Material und Quiltgröße. Bitte geben Sie die von Ihnen gewünschten Farben, Muster und die Größe bei Ihrer Bestellung an. Sie sollten vorsichtshalber kein Geld auf dem Postweg zum Nähclub schicken, sondern den Betrag
auf unser Paypal-Konto überweisen mit dem Hinweis, dass Sie einen Quilt bestellt haben und der Betrag an den Nähclub weitergeleitet werden soll. Dies werden wir dann sofort veranlassen.

Sie können außerdem Geld an den Nähclub spenden, damit die Damen Material kaufen können wie z. B. Vlies, Scheren, Nähseide, Quiltnadeln, ... um weiterhin auf der Reservation nähen und den Bedarf an diesen wertvollen Decken außerhalb der Reservation decken zu können. Geben Sie bei Ihrer Spende bitte an, das sie für den Nähclub gedacht ist.